Was ist MY LUCKY EI?

Hallo,
Du bist zum ersten Mal bei MY LUCKY EI und willst wissen, worum es geht?
Dann bist Du hier richtig.

MY LUCKY EI- so funktionierts

Such Dir Dein eigenes Huhn aus und werde ihr Sponsor, indem du es z.B. mit 11.99 Euro im Monat unterstützt. Mit dem Betrag zahlst Du deiner gefiederten Lady oder deinem Gockel Essen und Hotel. Im Gegenzug bekommst Du EINMAL IM MONAT 11 FRISCHE und EINZIGARTIGE EIER frei Haus zugeschickt. Zudem kannst Du Dein Huhn täglich live von zuhause oder unterwegs beobachten und ihren Alltag hautnah miterleben, ohne Arbeit damit zu haben.
Du förderst so eine artgerechte Hühnerhaltung, da die Tiere tagsüber frei auf dem Hof herumlaufen können und bescherst deinem gefiederten Freund ein schönes Leben.

 

 

 


MY lUCKY EI- FAQs- Häufig gestellte Fragen

Wie lange läuft meine Patenschaft?

Wenn Du dein Huhn in den Eierkorb legst, kannst Du die Dauer Deiner Patenschaft festlegen. Die Mindestdauer für eine Patenschaft beträgt zwei Monate, nach oben sind nur natürliche Grenzen gesetzt, man kann also ein Huhn/einen Hahn maximal ein Leben lang fördern.

Kann ich mein Huhn auch besuchen?

Natürlich. Am besten vereinbarst Du aber vorher einen Termin (info@mylucky.de oder 09205/9889717), damit auch jemand vom MY LUCKY TEAM vor Ort ist. Es gibt Kaffee, gelegentlich auch Kuchen und natürlich Eier…

Bekomme ich nur Eier von meinem Huhn?

Da wir Dir immer frische Eier (max. zwei Tage alt ab Versandzeit) schicken, ist dies leider nicht möglich. Unsere Hühner legen im Schnitt nur alle zwei bis drei Tage ein Ei- im Gegensatz zu Legehennen in der Käfighaltung, die darauf gezüchtet wurden, täglich zu legen. Du müsstest also im Extremfall 33 Tage warten, bis dein Huhn elf Eier gelegt hat. Dann sind die ersten Eier aber längst nicht mehr frisch.

Warum bekommt man elf Eier im Monat?

Wie bereits erwähnt, legen unsere Hühner alle zwei bis drei Tage ein Ei. Im Durchschnitt kommt ein Huhn so auf ca. elf Eier pro Monat. Allerdings kann diese Zahl innerhalb eines Jahres stark variieren, da zum Beispiel im Winter, wenn die Tage kürzer sind, die Hühner auch weniger Eier legen. Auch wenn die Henne brütet oder „gluckt“ (sie kümmert sich um ihre frisch geschlüpften Küken), stellt sie das Legen ein. Die beste Legezeit ist Frühling und Sommer. Wir haben uns deshalb auf einen Durchschnittswert von elf Eiern pro Monat festgelegt. Und dass die Zahl Elf durchaus brauchbar ist, zeigt ja zum Beispiel auch der Fussball- also. "never change a winning team"...

Bekomme ich auch Eier, wenn ich mir einen Gockel  bzw. Hahn aussuche?

„Auweia, auweia- der Hahn legt keine Eier“, alle über 30 kennen wahrscheinlich noch die den Opener der Serie „Neues aus Uhlenbusch“ und stellen daher berechtigterweise diese Frage. Die Antwort: Ja, auch wenn Du beschließt, einen Hahn zu fördern, bekommst Du elf, frische Eier pro Monat. Zwar übernehmen sie dabei keinen direkten Part, aber  unsere Jungs halten hier ja schließlich den ganzen Laden dicht und sorgen für Schwung unter den Ladies…

Wie lange sind Eier haltbar?

Eier sind robuster als gedacht. Die Schale (aus Kalk) schützt das Innere vor Keimen und Bakterien. Vor allem Eier von freilaufenden Hühnern schneiden dabei besonders gut ab, da sie in der Regel eine dickere Schale haben als die Eier von Käfighennen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum von Eiern beträgt 28 Tage, ab dem 18. Tag nach dem Legen müssen sie bei einer Temperatur von  5-8°C gekühlt gelagert werden.

Wie ergeben sich die unterschiedlichen Eiergrößen und- farben.

Das häufig bemühte Sprichwort, dass „ein Ei dem anderen gleiche“ , trifft bei unseren Eiern meistens nicht zu und so ergibt sich je nachdem, welche Hühner gerade gelegt haben, eine bunte Mischung. Größe, Farbe und Form hängen in erster Linie von folgenden Faktoren ab:

1. Die genetischen Voraussetzungen des Huhns: So gibt es Rassen, die z.B. grüne Eier legen, andere braune und wieder andere weiße. Da durch die natürliche Fortpflanzung etliche „Mischlinge“ entstehen, treten zudem ganz außergewöhnliche Färbungen auf. Auch die Eiergröße hängt von der Rasse ab, so legen z.B. Zwergwyandotten kleinere Eier.
2. Das Alter der Hühner: Nach ca. 5- 6 Monaten beginnen die Hühner zu allmählich damit, Eier zu legen. Natürlich sind sie mit diesem Alter noch nicht ausgewachsen und die Eier dementsprechend auch noch kleiner.
3. Das Futter ist ein weiterer Aspekt, der sich auf die Eiergröße auswirken kann: Durch spezielles „Kraftfutter“ etwa kann man dafür sorgen, dass die Eier größer werden. Durch die Zugabe von Kalk (z.B. Muschelkalk) kann die Schalendicke vergrößert werden. Hühner, die den ganzen Tag Freilauf haben, finden diese „Supplemente“ jedoch meistens im Garten. Einzig im Winter, bei geschlossener Schneedecke oder Bodenfrost, sollte man verstärkt Proteinquellen, z.B. Erbsen oder Bohnen sowie gelegentlich geringe Mengen Kalk zum Aufbau der Schale zugeben. Ein Zeichen dafür, dass Hühner starken Appetit auf Proteine (Eiweiß) haben, ist, wenn sie ständig im Boden scharren (da sie dann oft auf der Suche nach Würmern und Insekten sind).

Wann bekomme ich meine Eier?

Die Reihenfolge der Lieferungen hängt von der Reihenfolge der Bestellung ab: Wer zuerst erfolgreich bestellt hat, bekommt auch als erster sein Paket. Da wir immer die frischesten Eier verschicken, können wir aber nur geringen Einfluss darauf nehmen, wer welche Eier bekommt.